moziloCMS - Das CMS für Einsteiger :: Einleitung :: Wirtschaftliche Verantwortung

{Sidebar}
Suche
Counter
{SimpleCounter}

Wirtschaftliche Verantwortung


Die Förderung von erneuerbaren Energien belastet unsere Volkswirtschaft

Deutschland ist zurzeit zu 70% von Energieimporten abhängig. Die Energienachfrage und der Energiepreis steigen kontinuierlich. Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien macht Deutschland sich von nuklearen und fossilen Energien unabhängig. Die erneuerbare Energien bewirken die positive Verminderung von Klimaschäden.
Durch die Einführung der Erneuerbaren Energien werden bis 2020, neue 500.000 Arbeitsplätze geschaffen. Der resultierende Nachteil besteht darin, dass die Jobs in anderen Bereichen sinken. Sowohl die Wirtschaft, als auch die Gesellschaft profitieren davon. „Eine Studie der Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturformel (GWS) prognostiziert bis zu 311.000 Beschäftigte im Jahr 2030.“
Im Jahre 2009 erbrachten erneuerbare Energien bereits 6,6 Milliarden Euro. Die Förderung von erneuerbaren Energie-Systemen ist eine große Chance für den strukturschwachen Raum.
Die Bundesregierung plädiert dazu, den Bau von den geplanten Anlagen zu verfolgen. Der finanzielle Nutzen für die deutsche Volkswirtschaft wird weiter steigen. Laut einer Studie vermeiden erneuerbare Energien, Umweltschäden in Höhe von 12,3 Milliarden Euro und Energieimporte in Höhe von 50 Milliarden Euro. Diese Aspekte werden über das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) gefördert. Die Finanzierung erfolgt über den Strompreis. Es handelt sich also nicht um eine Subvention und ist deshalb unabhängig vom Staatshaushalt. Ohne die Anschubfinanzierung wären Erneuerbare Energien nie so „erfolgreich“ wie sie zur Zeit auf dem Markt vorhanden sind.
Das jährliche Förderungsvolumen liegt bei höchstens 11 Milliarden Euro. Dieses Kapital wird jedoch erst Ende des Jahrzehntes eintreten. Langfristig gesehen sinken die Kosten für erneuerbare Energien sinken. Der Nutzen der Förderung überwiegt die Kosten bei Weitem.